Warum wir diesen Schutz benötigen?

Sonnenstürme und deren Auswirkungen

Viele Menschen kennen Sonnenstürme nur im Zusammenhang, wenn überhaupt, mit den Polarlichtern. Diese sind in den nördlichen und südlichen Regionen der Erde oft zu bewundern. Leider ist unser Wissen/Bewusstsein dieser „schönen“ Gefahr zu wenig ausgeprägt.

Sunna-Wedra hat sich zum Ziel gesetzt, auf die Gefahr, die diese Polarlichter unter Umständen für die Menschheit mit sich bringen, vermehrt hinzuweisen. Sonnenstürme sind elektrisch geladene Teilchen und entstehen durch koronale Massenauswürfe (CME) aus der Sonne. Sie können auf der Erde fatale Auswirkungen haben. Sonnenstürme sind in der Lage, unsere elektrische Versorgung komplett lahm zu legen.

Die Notwendigkeit für ein Sonnensturm-Warnsystem und die Erforschung des Weltraumwetters ist in vielen Ländern sehr stark ausgeprägt, nicht nur in Regierungskreisen, sondern auch in der Wirtschaft, Industrie, in Forschungseinrichtungen, Universitäten, und vielen mehr. Die NASA geht in einem aktuellen Bericht davon aus, dass ein Sonnensturm, wie wir ihn im Jahre 1859 erlebt haben, der sog. Carrington Effekt, der zu einem großflächigem Stromausfall und Bränden führte, uns in den nächsten 10-15 Jahren wieder erreichen kann. Die potentielle Gefahr wird mit 12% angegeben.

 Transformatoren in Umspannwerken würden im Bruchteil einer Sekunde irreparabel beschädigt werden. Da die Anzahl von „Reserve-Transformatoren“ begrenzt ist, kann die Wiederbeschaffung Jahre dauern. Die Infrastruktur würde zusammenbrechen, Computer und Mobiltelefone wären nicht mehr betriebsfähig, die Logistik für unser Warensystem fiele aus, Flugzeuge könnten nicht mehr starten oder landen, Banken wären nicht mehr in der Lage, die Geldversorgung sicher zu stellen, unser Finanzsystem würde ergo zusammenbrechen. Ohne Elektrizität funktioniert so gut wie gar nichts auf der Erde. Und wohl nicht nur dort… Satelliten, die zum Beispiel unerlässlich sind für unsere Verkehrsleitsysteme auf Land, Luft und See wären ebenfalls betroffen. Kurzum: Nach  – spätestens – 24h bräche in den Städten das Chaos aus.

European Grid Map

 

„Solche Superstürme können Satelliten, GPS, den Flugverkehr und die elektrischen Netze lahmlegen, auf die unsere Wirtschaft und Gesellschaft angewiesen ist“ – „Vor allem ein Ausfall des Stromnetzes ist problematisch, weil dies eine ganze Kaskade von anderen, davon abhängigen Infrastrukturen betreffen kann.“, erklärte Edward Oughton von der University of Cambridge.

Offizielle Dokumente

Lesen sie alles weitere darüber in den bereitgestellten Dokumenten.

Weitere Links:

Mai 2016 | http://www.businessinsider.de/2-billionen-euro-sonnensturm-2016-5

Juni 2015 | http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-18955-2015-06-10.html

Bitte klicken sie zum öffnen des Dokuments auf die Abbildung